Zutaten:

500g Rhabarber
500ml Wasser
1 Zitrone (Bio)
1 Bund Zitronenmelisse
500g Zucker

Zubereitung:

Rhabarbersirup lässt sich ganz einfach zubereiten, ist lange haltbar und schmeckt mit Mineralwasser oder Sekt verdünnt besonders gut. Die Kalorien sind pro Glasflasche berechnet, die je ca. 1/4 Liter Inhalt fassen. Wenn man den Rhabarbersirup in hübsche Glaskaraffen füllt, wie oben auf dem Bild zu sehen, kann man ihn sehr gut als kleines Geschenk aus der Küche mitbringen. Das Endstück und die Blätter vom Rhabarber abschneiden. Rhabarber abspülen, in grobe Stücke schneiden und in einen Kochtopf füllen. Wasser und den Saft einer frisch gepressten Bio Zitrone zufügen. Einen Deckel auflegen und den Rhabarber aufkochen. Einige Zweige Zitronenmelisse zufügen und den Rhabarber in ca. 3 Minuten weich kochen. Rhabarber durch ein feines Sieb in einen sauberen Kochtopf gießen. Den Rhabarber ausdrücken, so dass nicht zuviel Flüssigkeit verloren geht. Evtl. wieder mit etwas Wasser auf 1/2 Liter auffüllen. Zucker unter den Rhabarbersaft rühren und sprudelnd aufkochen. Die Temperatur auf mittlere Stufe reduzieren und den Rharbarbersirup ca. 5 Minuten lang kochen, bis er ganz leicht eindickt. Rharbarbersirup noch heiß in Glasflaschen oder Karaffen füllen und verschließen. Die Flaschen können an einem kühlen Ort bis zu einem Jahr aufbewahrt werden. Nach dem Anbruch in den Kühlschrank stellen und innerhalb weniger Tage verbrauchen.

Nicht vergessen: Rhabarber darf nur bis zum 24. Juni geerntet und verarbeitet werden!

Quelle: www.marions-kochbuch.de